NOTFALL: "NACHBLUTUNG nach ZAHNEXTRAKTION" Was tun?

Nach einer konservativen oder chirurgischen Zahnentfernung kann insbesondere nach Rückgang des Betäubungsmittels eine sogenannte Nachblutung entstehen.
Diese Blutung aus dem Bereich der Zahnwunde kann sich als Spontanblutung oder als Sickerblutung bemerkbar machen.
Häufig kann eine solche Nachblutung durch die sogen. vagotonale Gegenregulation
mit Gefässerweiterung ausgelöst werden. Auch bei Hochdruckpatienten (Hypertonie) ist eine Nachblutung möglich. Auch den Patienten nicht bekannte Grunderkrankungen des Blutsystems wie Mangel an Thrombozyten oder ein Blutgerinnungs-Syndrom können zu einer Nachblutung führen. Weit verbreitet ist heutzutage die Selbstmedikation mit ASS und anderen Medikamenten, die eine Verlängerung der Blutgerinnung bewirken.

Für den Patienten ist aber im Notfall nicht die vermutete Ursache der Blutung relevant.
Diese Situation lässt verständlicherweise den Puls hochsteigen und bedarf einer
sofortigen aktiven Hilfe. Bitte nicht in Panik verfallen, sondern zunächst die
folgenden Punkte beachten:

1) Den meist durchtränkten, weichen Tupfer entfernen
2) Auf die Blutungsquelle ein zusammengerolltes Stofftaschentuch (notfalls auch Tempo) legen und für min. 30 Minuten zusammenbeissen! (TAMPONADE)
3) Nicht alle paar Minuten den Mund wieder öffnen zur Kontrolle!
4) Nicht mit Wasser spülen, nicht den blutig tingierten Speichel ausspucken!
5) Sollte die Zahnextraktionwunde weiterhin bluten, aber der Zahnarzt ist nicht zu erreichen, unbedingt den örtlichen zahnärztlichen Notdienst aufsuchen.
Wenn nicht möglich, die Polizei anrufen, diese nennt die TelefonNr. der Notzahnärzte
6) Bei spontan-heftigen Nachblutungen aus der Zahnwunde oder bei Blutungen aus der Nase unbedingt den Rettungsdienst mit Notarzt herbeirufen und am Telefon auf die akute Dringlichkeit verweisen!
7) Ganz generell bei einer Nachblutung nach einer Zahnextraktion den Nachbarn, Bekannte Freunde um Hilfe bitten: Das Handy ist sicherlich allzeit bereit.

Häufiges ist häufig, Seltenes ist selten
Kolibries auf dem Jungfernstieg sind selten