Zahnarztspritze im Oberkiefer – Au Backe! Au Auge!

Beliebt ist sie nicht, angenehm ist sie nicht, angsteinflössend kann sie sein:
"Die Zahnarztspritze"

Die präziser bezeichnete Injektion zur Lokalanästhesie beim Zahnarzt ist eine örtliche Betäubung eines Zahnes oder Kieferregion, um zahnärztliche Therapien möglichst schmerzfrei und stressarm durchzuführen.

Gut zu wissen:
Durch eine Lokalanästhesie wird nur:

1) Die Schmerzempfindung ausgeschaltet in einem Zeitfenster!

2) Das Gefühl (Druck, Dröhnen, Resonanz, Vibration) bleibt immer erhalten, ist also nicht "lahm zu legen"

3) Für Kinder ist der Unterschied zwischen Gefühl und Schmerz sehr schwer nachzuempfinden

4) Erschwerend kommt noch in Hamburg hinzu, dass man die Redewendung: "ich merk nix!" synonym (gleichbedeutend) mit taub missdeutet.
In Köln wird taub auch als "doof" gebraucht (daher die "doofe Nuss")

Und nun zum Oberkiefer und dessen Betäubung:

Bei der Anästhesie (Betäubungsspritze) der grossen Backenzähne ist z.B. versehentlich hinter dem Oberkiefer injiziert (betäubt) worden:
Symptom beim Patienten:
Plötzliches Herzrasen, Übelkeit, Unwohlsein, Schweissausbrüche, rasender Puls am Hals


Was ist passiert?
Antwort:
Durch den Betäubungsflüssigkeits-Druck aus der Spritze sind im Venenkomplex hinter dem Oberkiefer kleinste Gefässe zerrissen (Plexus pterygoideus). Da Hirnvenen keine Klappen besitzen (die Beinvenen bekanntermassen haben sie), fliesst das Anästhesiemittel sofort und schrankenlos in die Hirngefässe: Herz-Kreislauf-Problematik.

In der Regel flutet das Betäubungsmittel aus dem Hirngebiet wieder ab und der Kreislauf stabilisiert sich wieder.

Aber: nach einigen Stunden kann sich eine "gigantische Wangenschwellung" in Kombination mit einem geschwollenen Auge einstellen. Diese rückläufigen Symptome können mehrere Wochen verbleibe. Das "Hamburger Kittauge" sorgt für manchen Spott.

Keine Panik: Das venöse Blut aus der Hirnregion, aus der Augenhöhle, aus dem Oberkiefer münden gemeinsam in eine Halsvene.

Daher stammt also die "Au Wange, Au Auge"-Symptomatik, die einen Patienten und manchmal auch den dazugehörigen Zahnarzt gehörig ratlos und panisch werden lässt.